Brotkäfer

Größe etwa 3mm. Der Käfer ist rotbraun und nimmt als erwachsenes Tier keine Nahrung mehr auf. Stattdessen legt es seine rund 100 Eier an Nahrungsmitteln ab. Die Larven sind weiß und können sich über längere Strecken hinweg ausbreiten. Die Puppe steckt in einem Köcher aus Nahrungsteilen. Jährlich gibt es nur 1 Generation.Gebäck und Teigwaren weisen kreisrunde Löcher auf. Brotkäferlarven fressen gern aber auch Nüsse und Fertignahrung sowie getrocknete Rohbestandteile oder Tee und Kaffeebohnen. Das Verpackungsmaterial schützt die Lebensmittel nicht.Befallene Lebensmittel werden entsorgt. Für die vollständige Abtötung werden Kontaktinsektizide eingesetzt, wenn es sich um einen Gewerbebetrieb handelt; im Haushalt reicht meist schon die Entsorgung des Käferherdes.

» zurück zum Schädlingslexikon